U19 Westfalenpokal – Lange Anreise wird belohnt


SG Wattenscheid 09 vs. JFV LIPPE

Nach der 1 1/2 stündigen Anfahrt stieg die Anspannung ein wenig mehr bei unserer U19.

Gegen einen hoch anlaufenden Gegner im 4-3-3 fand unser Team erst nicht richtig ins Spiel. Gleich mit dem ersten Standart in der 1. Minute erzielten die Hausherren aus Wattenscheid das 1:0. nach ca. 15-20 Minuten fand die U19 immer besser ins Spiel, zogen das Spiel endlich flüssiger und zielgerichteter auf. Das Spiel nun bis zur Halbzeit ausgeglichener. Die größte Chance der 1. Halbzeit hatte T. Höftmann auf dem Fuß, leider wurd diese etwas verzogen.

Zur zweiten Halbzeit gab es in unserem Team nur einen Wechsel, Lieder blieb in der Kanine und Friesen kam ins Spiel. Noch motivierter gingen wir die 2. Halbzeit an. Nach gut 10 Min kam nach einem Fehler im Spielaufbau der gegnerische Stürmer frei vorm leeren Tor zum Abschluss und erzielte das 2:0. Doch die Jungs ließen den Kopf nicht hängen, nach einem schöner Chipper von Süllwold hinter die Kette kann Höftmann direkt wieder den Anschluss herstellen, nicht mal 1 Min verging vom 2:0 zum 2:1. Danach die Lipper Jungs immer besser im Spiel, kamen immer wieder gut durch und Wattenscheid bei Standrads immer wieder gefährlich. In der 70. Min der nächste Wechsel beim JFV, Boschmann ging raus und Walter kam für den fälligen Standard mit rein. Die Ecke wurde ausgeführt, doch nicht Walter brachte den Ausgleich, sondern Heger, der den Ball mit der Hacke im Tor unterbrachte.

Kurz vor Schluss dann noch ein Schockmoment, als einer unserer Jungs völlig ausgelaugt aus dem Nichts auf dem Platz zusammenbrach. An dieser Stelle auch noch einmal ein dickes Danke an Wattenscheid, die auch gleich zu Hilfe eilten!!! Erfreulicher weise ist der Spieler gesund und auf eigenen Beinen wieder vom Platz gegangen!!!

Das Elfmeterschiessen

Unsere Jungs legten vor!

  • Süllwold trifft (2:3)
  • Tammert hält den 11m der SG (2:3)
  • Neifer trifft (2:4)
    -Tammert ist am Ball dran, rutscht aber leider durch (3:4)
  • Höftmann trifft (3:5)
  • Die SG chippt an die Latte (3:5)
  • Friesen verschießt, wird wiederholt, verschießt erneut (3:5)
  • Die SG schießt übers Tor (3:5)

Alle Bänne fielen, die Last der Spieler viel von den Schultern und die Freude kannte keine Grenzen mehr.

NUN KOMMT DER BVB!!!!

Deine Nachricht an den JFV Lippe